Gelnägel entfernen Anleitung
Allgemein,  Anleitungen

Gelnägel entfernen

Es gibt so viele verschiedene Gründe, wieso man sich von seinen geliebten Gelnägeln trennen möchte. Der Hauptgrund ist, dass das Gel rausgewachsen ist. Dies sieht unschön und vor allem ungepflegt aus. Zudem besteht die Gefahr, dass die Nägel abbrechen, da durch Länge der Schwerpunkt nach vorne verlagert wird. Und das kann wiederrum zu schweren Nagelverletzungen führen.

Es gibt aber weitere Gründe, warum Gelnägel entfernt werden müssen oder sollen.

Vielleicht mag man einfach keine Modellage mehr tragen, erhält keine Erlaubnis vom neuen Arbeitgeber, hat keine Zeit mehr für ein regelmäßiges Auffüllen, ist unzufrieden, wollte die Nägel nur für ein besonderes Ereignis, muss sich aufgrund eines Umzugs erst ein neues Studio suchen oder muss krankheitsbedingt darauf verzichten. Ebenso kann eine plötzlich auftretende Allergie der ausschlaggebende Punkt sein. Hier sollte möglichst umgehend gehandelt und das Gel entfernt werden.

Es könnte aber auch sein, dass das Lieblings-Nagelstudio geschlossen hat und man sich fragt, wie man den Auffülltermin mehrere Wochen überbrücken kann.

Gelnägel abmachen mit der Feile

Mit unseren Tipps wollen wir euch zeigen, wie ihr eure Fingernägel ganz einfach Zuhause auffrischen könnt, ohne das etwas kaputt geht.

Das Herunterfeilen der Gelnägel ist die in Nagelstudios am häufigsten verwendete Methode, um künstliche Gelnägel wieder zu lösen. Da dies nicht ganz so einfach wie eine schlichte Maniküre ist und auch Gefahren birgt, ist der Gang zu einer zertifizierten Nageldesignerin empfehlenswert. Sie weiß genau, wie die Werkzeuge benutzt werden müssen und wann eine Beschädigung droht.

Wer sich allerdings dennoch dazu entscheidet, das Gelnägel entfernen selbst in die Hand zu nehmen, hat einiges zu beachten:

  1. Das erste was ihr braucht ist eine Feile und ein Buffer. Die Feile sollte eine Sandpapierfeile sein. Auf keinen Fall Metallfeilen oder ähnliche verwenden! Die sind nicht geeignet um Kunstnägel zu kürzen.
  2. Ganz wichtig, bitte nutzt auf keinen Fall Nagelscheren oder Nagelknipser, um eure Nägel zu kürzen. Das kann dazu führen, dass die Nagelmodellage bricht oder splittert und eure Nägel dann komplett kaputt sind. Bitte einen Nagel Cutter nutzen.
  3. Die Nägel sollten so kurz wie möglich gekürzt werden, damit die Statik erhalten bleibt.

Möchte man Gelnägel entfernen, ist es besonders wichtig, die Naturnägel dabei nicht zu beschädigen. Neben der richtigen Feiltechnik sind dafür die passenden Arbeitsmittel unverzichtbar.

Natürlich kann man die Nagelhaut sowie die gröbste Gelschicht auch mit einem Nagelfräser erledigen, aber hier muss dann ganz besonders vorsichtig gearbeitet werden.

Gelnägel entfernen Step by Step Anleitung

  • Hände desinfizieren
  • Nagelhaut mit Propusher entfernen
  • Nägel befeilen und das Material vorsichtig entfernen
  • Mit grober Feile beginnen
  • Mit feiner Feile beenden
  • Mit Polierfeile zum Glänzen bringen
  • Nagelöl einmassieren

Das A und O ist die Hygiene, als erstes sollten die Hände desinfiziert werden. Das sollten Sie besonders vor dem Abfeilen der Gelnägel auch unbedingt tun. Durch diese relativ grobe Behandlung können sonst in das Nagelbett leicht Bakterien eindringen.

Zunächst sollten die Gelnägel mit einem Tip Cutter gekürzt und die überstehende Haut mit einem Nagelhautschieber zurückgeschoben werden, damit sie dem Werkzeug nicht in die Quere kommt, denn dies kann schon mal zu Verletzungen führen.

Anschließend wird das Gel gleichmäßig und mit leichtem Druck heruntergefeilt. Beginnend mit der gröbsten Körnung wird das UV-Gel so nach und nach abgetragen.

Je näher man dabei dem Naturnagel kommt, desto weniger Druck darf ausgeübt werden und desto feiner sollte die Feile sein. Geeignet sind Feilen der Stärken 180 bis 240 Grit (Körnung).

Feinstaubreste sind dabei immer wieder mit einem Pinsel zu beseitigen. Ist nur noch eine sehr dünne Lage Gel vorhanden, empfiehlt sich auch der Griff zu einem Buffer, um zu vermeiden, dass das eigene Nagelbett Schäden davonträgt.

Lassen Sie zum Schluss eine ganz dünne Schicht Gel auf der Nageloberfläche stehen. Die schützt den Naturnagel und erleichtert Ihnen den Übergang vom dicken Gelnagel zu den empfindlichen Naturnägeln.

Da das Keratin unter einer Modellage nicht härtet, wirken die Nägel zu Anfang recht weich, deshalb lässt man am besten eine hauchdünne Gelschicht auf den Nägeln, die sich mit der Zeit löst oder einfach herauswächst. Je nach Beschaffenheit der Naturnägel hat sich dies aber innerhalb von ein paar Tagen gelegt. Auch sollte man die Nägel eher kurz halten, um sich erst wieder daran zu gewöhnen, dass sie nicht so stabil sind, wie mit einer Modellage.

Zu guter Letzt kann man die Nägel noch mit einer Polierfeile polieren, damit sie wieder glänzen und zur Pflege ein gutes Nagelöl einmassieren.

Gel Nägel selber machen – Startersets für Anfänger

Es gibt sogar Gelnägel Starter Sets, mit denen man alles für eine Modellage zu Hause im eigenen Wohnzimmer bereit hat. Somit spart man nicht nur Geld, sondern kann auch längere Wartezeiten bis zum nächsten Termin im Nagelstudio überbrücken. Bei einigen wachsen die Nägel auch extrem schnell, so dass man spätestens nach zwei Wochen schon einen großen Rauswuchs sieht. Mit so einem Starterset kann man dann selber die Wunschfarben nach belieben ändern.

Keine Panik! Wir haben auch eine ausführliche Anleitung samt Video und zeigen euch wie einfach ihr Gel Nägel selber machen könnt.

Gel Nägel selber machen Anleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.