Gelnägel selber machen Anleitung
Allgemein,  Anleitungen

Gelnägel selber machen

Hier haben wir ganz viele Tipps zusammengestellt, damit vor allem auch Anfänger Gelnägel selbst machen können und das ganz bequem von Zuhause aus.

Unsere Tina stellt euch in diesem Video unser Gel Starterset vor und zeigt wie einfach eine Gel Modellage damit bewerkstelligt werden kann.

Was brauche ich, um Gelnägel Zuhause selber machen zu können?

Die Grundausstattung für Gelnägel beinhaltet folgende Produkte:

Tipp: Nagelstudio für Zuhause kaufen

Alle 99nails Gel Startersets beinhalten alles, was man braucht, um Gelnägel selber machen zu können. Diese sind auch für Anfänger geeignet. Die Startersets können als Nagelstudio für Zuhause genutzt werden und jederzeit erweitert werden.

Außerdem behält man so die Kontrolle über die Produkte, die verwendet werden. Man entscheidet selbst, welche Inhaltsstoffe man dauerhaft an seine Nägel lässt und trägt auch Sorge, dass sämtliche Materialien vor und nach der Verwendung gründlich desinfiziert werden.

Die Naturnagelverlängerung mittels einer Schablone klingt zwar zunächst einfacher als die Verlängerung mit der Tip-Variante, erfordert aber mehr Geschicklichkeit, Voraussicht und Fingerspitzengefühl. Aus diesem Grund gehören Schablonen für Kunstnagelverlängerungen meistens auch nicht zur Standard-Ausrüstung eines Gelnagel-Sets, sondern müssen extra erworben werden.

Vorbereitung – Grundstein für eine haltbare Nagelmodellage

Schieben Sie die Nagelhaut mit einem Nagelhautschieber vorsichtig zurück. Alternativ kann auch ein Rosenholzstäbchen dafür genutzt werden, wenn kein Nagelhautschieber vorhanden ist.

Als nächstes müssen die Nagelhautreste von der Nagelplatte entfernt werden. Dies beugt Liftings vor und verlängert die Haltbarkeit.

Mit dem Buffer/Schleifblock rauen Sie den Naturnagel leicht an, um die natürliche Fettschicht zu entfernen. Danach entfernen Sie mit einem Staubpinsel den Staub vom Nagel. Achtung, bitte den Nagel jetzt nicht mehr mit den bloßen Fingern berühren, da dies die spätere Haftung erheblich beeinträchtigen könnte.

Verlängerung mit Kunstnägeln/ Tips

Suchen Sie die passende Tipgröße für Ihren Nagel aus. Falls Ihr Naturnagel eine Zwischengröße hat, ist es besser einen größeren Tip zu wählen und diesen schmaler zu feilen als einen zu kleinen Tip.

Nun wird der Nagelkleber auf die vorgegebene Klebefläche des Tips aufgetragen. Jetzt wird der Tip direkt aufgeklebt, die Stoßkante des Tips an den Naturnagel anstoßen und den Tip langsam von vorne nach hinten andrücken. Es darf keine Spannung entstehen. Der Tipkleber darf beim Klebevorgang nicht mit der Nagelhaut in Verbindung kommen bzw. der Nagelplatte. Dies beugt Liftings vor und verlängert die Haltbarkeit. Bei Bedarf können Sie den Naturnagel etwas kürzen und in Form feilen.

Achten Sie darauf, dass der Tip blasenfrei geklebt wird, denn dies ist ein sehr wichtiger Arbeitsschritt. Falls ein Tip falsch geklebt wurde, können Sie diesen mit der im Set enthaltenen Feile vorsichtig abfeilen. Alternativ kann ein falsch geklebter Tip auch mit Hilfe des Tip-Lösers wieder entfernt werden.

Kürzen Sie den Tip mit dem Tip-Cutter auf die gewünschte Länge und feilen Sie den Übergang zum Naturnagel flach. Der Tip-Blender kann hier sehr hilfreich sein und ist in unserem Onlineshop unter www.99nails.de bestellbar. Achten Sie bitte darauf, dass der Naturnagel nicht befeilt wird. Eine weitere Alternative ist auch der Einsatz eines elektischen Fräsers, der erleichtert die Feilarbeit. Danach wird der Staub mit einem Staubpinsel entfernt.

Tipp: Bei 99nails gibt es eine Vielzahl an Tipsorten und Formen im Sortiment. Von Square, Mandel, über Stiletto bis hin zu Pinch in den Farben natur, clear oder french sogar mit unterschiedlichen Klebeflächen.

So finden Sie garantiert für jede Naturnagelform die richtigen Tips. Die Tips sind aus einem hochflexiblen Material und haben dadurch eine sehr geringe Brucheigenschaft.

Nagel Grundierung

Tragen Sie den Primer sparsam auf den Naturnagel auf und lassen Sie diesen an der Luft trocknen. Bitte nicht über den Tip auftragen! Bei Problemnägeln und bei der Naturnagelverstärkung kann alternativ ein Grundiergel verwendet werden. Dieses wird an Stelle des Primers auf den ganzen Nagel aufgetragen, 2 Minuten in der UV-Lampe oder 1 Minute unter der LED-Lampe ausgehärtet und dann können Sie die Verarbeitung fortsetzen.

Vor dem Auftragen der Grundierung, sollte ein sogenannter Primer verwendet werden. Dabei handelt es sich um eine Art Haftmittel, das Fett entzieht und somit den Halt der Gele verbessert und verlängert. Bei der Verwendung von Tips ist dies nicht notwendig.

Nagelaufbau

Das Aufbau Gel wird auf den gesamten Nagel modelliert. Das heißt, dass es etwas dicker aufgetragen werden muss.

Am besten nehmen Sie eine erbsengroße Kugel Aufbau Gel mit dem Pinsel auf und legen diese in der Mitte des Nagels ab. Ziehen Sie dann ohne Druck mit der feinen Pinselspitze das Gel langsam über den gesamten Nagel. Lassen Sie zur Nagelhaut etwa 1mm Platz.

Gelnägel-selber-machen-Aufbaugel

Wenn das Gel doch mal in die Nagelfalz laufen sollte, können Sie es einfach entfernen indem Sie mit dem Rosenholzstäbchen entlang der Nagelfalz fahren.

Lassen Sie das Gel aushärten indem Sie die Hand in das UV-Lichthärtungsgerät legen und den 2 Minuten Timer oder unter der LED-Lampe den 1 Minuten Timer betätigen. Je nach Geschicklichkeit einen Nagel nach dem anderen aushärten oder die ganze Hand auf einmal. Arbeiten Sie auf dem Daumen immer zuletzt und härten Sie diesen auch immer separat aus, da durch die Schräglage das Gel verlaufen könnte.

Das Aufbau Gel muss nach dem Aushärten mit dem Cleaner abgewischt und in die gewünschte Form gefeilt werden. Achten Sie beim Feilen darauf, dass Ihr Nagel beim Blick von der Seite eine weiche Kurve von der Nagelwurzel hin zur Nagelspitze zeigt. Nur so wird Ihre Nagelmodellage stabilisiert und hält auch bei Stößen stand.

Unebenheiten können Sie mit der Feile begradigen und mit dem Buffer entfernen Sie grobe Schleifspuren von der Oberfläche.

Wenn Ihr Nagel die perfekte Form hat, dann wird der Staub mit dem Staubpinsel entfernt. Achten Sie immer darauf, dass die Nagelränder frei von Gel sind. Zur Not lieber nochmal mit einer feinen Feile vorsichtig die Nagelränder befeilen.

Farbe & Gestaltung für Nägel

Für die Verschönerung des doch sehr schlichten Basis- und Aufbaugels, gibt es insbesondere bunte Farbgelprodukte und viele andere Dekorationen wie Steine, Sticker und Nageltattoos, die zwischen den Ebenen eingearbeitet werden können. Die Farbegele kann man nach Belieben mit einem Pinsel auftragen – ob in Mustern, nur an den Spitzen oder auf dem kompletten Nagel. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Das Versiegeln – Finish für die Nägel

Der letzte Schritt ist das Versiegeln der Nägel. Hierfür wird schließlich die letzte Schicht aufgepinselt, die aus einem speziellen Versiegelungsgel besteht, das dem Nagel noch den letzten Schliff und Glanz verleiht. Tragen Sie abschließend eine satte Schicht Versiegelungsgel auf. Diese wird 4 Minuten unter UV oder 2 Minuten unter LED ausgehärtet.

Die Dispersionsschicht wird dann mit dem Cleaner entfernt. Die Dispersionsschicht ist eine klebrige Schicht, die auch Schwitzschicht genannt wird.

Nach dem Wegwischen der Dispersionsschicht, sollten die Nägel noch mit etwas Nagelcreme oder Nagelöl gepflegt werden, auch um die strapazierte Haut zu besänftigen. Die Nagelpflege ist für Kunstnägel essentiell, was vor allem Anfänger beachten sollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.