UV Nagellack Maniküre
Anleitungen

Maniküre mit UV Nagellack

Die Maniküre mit UV Nagellack ist eine tolle Alternative zu herkömmlichen Nagellack. UV Lack ist haltbarer als normaler Nagellack und wirkt dabei natürlicher. Durch den Aushärtungsprozess unter UV-Licht hält UV Nagellack bis zu zwei Wochen ohne zu zerkratzen oder abzusplittern.

Hier erfährst du was es bei einer Maniküre mit UV Nagellack zu beachten gilt.

Zunächst müssen die Nägel wie gewohnt für die Nagelmodellage vorbereitet werden:

  • Hände desinfizieren
  • Nagelhaut zurückschieben
  • Naturnagel vorbereiten oder vorhandene Modellage entfernen

Gerade bei fettigen Naturnägeln wird das das Anrauen bzw. Mattieren des Nagels mit einem feinen Buffer empfohlen. So hält die erste Schicht UV Nagellack später besser am Nagel und splittert nicht so leicht ab.

Anschließend sollten alle Fettreste von den Nägeln entfernt werden. Dazu eigenen sich ganz besonders Zelletten mit Nagelcleaner getränkt. Vor der ersten Schicht UV-Lack sollte nach Möglichkeit ein Primer (oder „Bond“) auftragen werden. Primer wirkt als eine Art Kleber zwischen Naturnagel und Lack. Den Primer als ganz dünne Schicht auftragen und trockenen lassen.

Damit der UV Nagellack besser hält, sollte als erstes eine dünne Schicht der mitgelieferte Twin Coat aufgetragen werden. Alternativ kann natürlich auch ein UV Base Coat auftragen werden. Diese erste Schicht in einer UV oder LED Lampe oder UV/ LED Kombilampe trocknen lassen.

Als nächstes folgt dann die UV Nagellack Farbe. Je nach Farbe zwei bis drei dünne Schichten UV Farb-Lack auftragen und unter UV oder LED Lampe trocknen lassen.

Zum Abschluss einfach eine dünne Schicht des mitgelieferten Twin Coats auftragen. Alternativ kann auch ein UV Top Coat genutzt werden.

Nach dem Trocknen unter einer UV/ LED Lampe muss die klebrige Schwitzschicht mit einer Zellette und Nagelcleaner entfernt werden.

Tipps:

  • Die Schwitzschicht entsteht nach jeden Lackiervorgang, sollte aber zwischendurch auf keinen Fall entfernt werden.
  • Bei jeder Auftragung der Schichten solltest du darauf achten, die Nagelhaut nicht zu berühren und die Nagelspitze immer mit einem Querstrich des Pinsels zu ummanteln.
  • Nur sehr dünne Schichten auftragen, da der Lack sonst nicht trocknet.
  • Bestenfalls stammen Base Coat, UV Nagellack und Top Coat vom selben Hersteller.
  • Nach jeder Maniküre sollten die Hände intensiv gepflegt werden. Spezielle Öle und Cremes pflegen die durch Aceton ausgetrocknete und durch Feilen beanspruchte Nagelhaut.
UV Nagellack Farben
99nails UV Nagellack entdecken

Wie trocknet UV Nagellack?

Die Zeit, die UV Nagellack zum Aushärten benötigt, hängen sowohl vom Lack-Hersteller als auch von der Härtungslampe ab.

Grundsätzlich sollten Lacke in UV-Lampen pro Schicht circa 120 Sekunden und in LED-Lampen 30-60 Sekunden aushärten.

Was ist UV Nagellack?

UV-Nagellack ist eine Mischung aus farbigen Nagellack-Pigmenten und UV Gel. Er wird wie normaler Nagellack in kleinen Fläschchen mit Pinsel verkauft. Der UV Lack ist aber etwas dickflüssiger und haltbarer als normaler Nagellack.

Für wen eignet sich UV Nagellack?

UV Nagellack eignet sich für jeden, der eine Alternative zum normalen Nagellack sucht. Die Anwendung ist zwar ein wenig aufwendiger, als bei herkömmlichen Nagellack, aber dafür ist der UV Nagellack beständiger und hat eine kürzere Trockenzeit. UV Nagellack wird auch als langanhaltender Nagellackbezeichnet, da dieser bei guter Vorbereitung bis zu zwei Wochen hält.

UV Nagellack kann auf Naturnägeln angewendet werden. Aber auch bei Gel Nagelmodelagen wird UV Nagellack gern verwendet, da es den Lack in einer großen Farbpallette mit nahezu jeder Wunschfarbe gibt.

UV Lack ist besonders für Anfänger geeignet, die erste Erfahrungen mit Nagelmodellagen machen möchten.

Wie hält UV Nagellack länger?

Die Haltbarkeit von UV Nagellack hängt ganz stark von der Vorbereitung des Naturnagels ab.

UV Nagellack hält vieles aus, aber eben nicht alles. Wenn du in Kontakt mit Chemikalien kommst, zum Beispiel beim Waschen oder Putzen, solltest du unbedingt Schutzhandschuhe tragen. Sonst kann der Lack mit den Chemikalien reagieren und sich verfärben.

UV Nagellack entfernen?

Von Naturnägeln wird UV Nagellack mit UV Nagellack-Entferner entfernt.

Step 1: UV Nagellack mit einer Nagelfeile leicht anrauen, damit der Nagellack-Entferner seine Wirkung entfalten kann.  Je nach Produktuntergrund ca. 4-10 Minuten warten.

Step 2: Zelletten oder Watte Pads mit UV Nagellack-Entferner auf dem Nagel platzieren. Der UV Nagellack sollte damit komplett bedeckt werden, damit auch alles entfernt werden kann.

Variante 1: Remover Clips

Remover Clips sind wiederverwendbare Plastik-Clips, mit denen die Zelletten an den Nagel gedrückt werden können.

Die Zelletten müssen mit UV Nagellack-Entferner getränkt werden.

Die Remover Clips müssen eng um den Finger liegen, damit die Zellette mit dem UV Nagellack-Entferner auch auf dem Nagel liegt.

Variante 2: Alufolie & Zelleten

Dann schneidest du Wattepads und Alufolie in passende Stücke, drückst die in Aceton getränkten Wattepads auf die Nägel und umwickelst die Fingerkuppen mit einem Stück Alufolie.

Variante 3: Nagel Folie Wraps mit integriertem Wattepad

Es gibt bereits vorgefertigte Folienstücke mit integrierter Watte. Sogenannte Nail Polish Remover Wraps für Gel Nagellack.

Nach etwa zehn Minuten sollte sich der UV-Nagellack vom Nagel gelöst haben. Reste können mit einem Holzstäbchen abgeschabt werden.

Sollte der Nagellack auch nach 10 Minuten nicht einfach ablösbar sein, dann einfach noch mal mit UV Nagellack behandeln.

Du solltest deine Finger auf keinen Fall einfach in Aceton tauchen, da Aceton die Haut sehr austrocknet.

UV-Nagellack von Acryl- oder Gel-Nägel entfernen?

Falls du den UV-Lack auf Acryl- oder Gel-Nägeln aufgetragen hast, kannst du ihn nicht mit UV Nagellackentferner oder Aceton entfernen. Denn auch Acryl und UV-Gel lösen sich bei Kontakt mit UV Nagellackentferner oder Aceton auf.

Falls man nur die Farbe des UV-Lacks ändern möchte, sollte der UV Lack mit einer groben Nagelfeile abfeilt werden.

Alternativ kann man auch einen Nagelfräser verwenden, der erleichtert das Abfeilen ungemein. Aber Achtung, immer darauf achten, dass nicht zu viel abgefeilt wird.

Warum hält UV Nagellack nicht?

Wenn die Maniküre schon nach kurzer Zeit absplittert, gibt es folgende Gründe dafür:

  1. Zu dicke Lackschichten: Viele dünnere, einzeln getrocknete Schichten decken mindestens so gut wie wenige dicke, halten aber sehr viel besser. Außerdem sollte man darauf achten, jede Schicht zu ummanteln, also an der Nagelspitze abzuschließen.
  2. „Liftings“ (abziehbarer UV Nagellack)
  3. Lifting liegen oft an zu viel Buffering und an zu dünnen Nägeln.
  4. Eventuell ist UV-Lack an die Nagelhaut gekommen.
  5. Liftings können auch an zu feuchten Nägeln liegen. Viele Primer/Bonds enthalten bereits trocknende und entfettende Eigenschaften. Trotzdem kann ein Dehydrator vor einem Primer aufgetragen werden, um Liftings zu vermeiden.
  6. Dunkler UV-Nagel braucht länger, um zu trocknen, als helle Lacke. Besonders dunkelblaue und schwarze UV-Lacke gehen oft ab, wenn sie nicht ausreichend lange unter der Lampe ausgehärtet wurden oder die Maschine eine zu geringe Watt-Zahl hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.