Nail Art Stamping & Nagelstamping - Anleitung
Anleitungen

Nail Art Stamping – die Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein zauberhaftes Nageldesign

Nagelstamping bietet Ihnen eine einfache und wirkungsvolle Methode, Ihre Fingernägel ganz ohne Besuch im Nagelstudio in einen besonderen Eyecatcher zu verwandeln. Mit Nail Art Stamping haben Sie die Möglichkeit, ohne viel Aufwand kreative Nailart umzusetzen.

Was ist Stamping?

Der Begriff „Stamping“ stammt aus dem Englischen und bedeutet „stempeln“. Das beschreibt diese Art der Nageldekoration auch sehr gut. Denn Sie stempeln ganz einfach Ihr Wunschmotiv auf Ihre Nägel. Nagelstamping ist daher für alle eine ideale Lösung, die sich ein hübsches Nailart-Design für ihre Nägel wünschen, nicht aber die Zeit, Lust oder das Geschick dafür haben, dieses freihändig mit Pinsel, Dotting-Tool & Co. auf den Nagel zu bringen. Mit den richtigen Stamping-Schablonen lässt sich praktisch jedes Motiv auf Ihre Fingernägel stempeln, ohne dass Sie selbst malen müssen. Die Auswahl an Motiv- bzw. Stamping-Platten, aus denen verschiedenste Motive ausgefräst sind, ist mittlerweile enorm vielfältig. Von einer solchen Motivplatte nehmen Sie das Motiv mittels Stempel und Stempellack auf und übertragen es auf Ihren Nagel. Et voilà – fertig ist Ihr kunstvolles Nageldesign! Haben Sie nun Lust bekommen, selbst kreativ zu werden? Dann lassen Sie sich überraschen, wie einfach Nail Art Stamping ist!

Was benötigt man für das Stamping?

Wählen Sie aus verschiedenen Stamping-Schablonen Ihr Lieblingsmotiv aus. Mit Hilfe des Stempellacks in der gewählten Farbe wird das gewünschte Motiv eingefärbt. Den Scrapernutzen Sie, um überflüssigen Stempellack von den Stamping-Schablonen zu entfernen. Anschließend nehmen Sie mit dem Stempel das eingefärbte Motiv auf und übertragen es auf Ihre Kunst- oder Naturnägel.

Nail-Art-Stamping-Anleitung: die Vorbereitung

Mit unserer Nail Art Stamping Anleitung erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie beim Stamping am besten vorgehen. Zunächst sollten Sie Ihre Fingernägel für das Nail Art Stamping vorbereiten.

Schritt 1: Reinigung von Händen und Fingernägeln

Arbeiten Sie beim Nagelstamping mit sauberen Händen. Waschen Sie die Hände vorher gründlich, um Fett- und Schmutzrückstände zu entfernen.

Schritt 2: Entfernen der Nagelhaut

Nutzen Sie ein Rosenholzstäbchen, um überschüssige Nagelhaut zu entfernen. Vermeiden Sie es, Nagelhaut mit einer Nagelschere zu entfernen, da dies leicht zu Infektionen führen kann.

Schritt 3: Nägel feilen

Bringen Sie Ihre Nägel mit einer Feile in die gewünschte Form.

Schritt 4: Auftragen eines Basis- bzw. Unterlacks

Wählen Sie nun eine Basisfarbe für Ihre Nägel, tragen diese auf und lassen Sie den Nagellack gut durchtrocknen. Bei Bedarf kann auch noch ein Top Coat aufgetragen werden.

Nail Art Stamping Anleitung: Wie funktioniert Stamping?

Wenn Ihre Fingernägel mit Nagellack versehen sind, kann es mit dem Stamping losgehen.

Schritt 5: Auftragen des Stampinglacks

Nun tragen Sie etwas von dem Stamping-Lack auf das ausgewählte Motiv auf der Stamping-Platte auf. Sie müssen den Lack nicht auf die gesamte Platte geben, nur auf das jeweilige Motiv. Bedecken Sie dieses ausreichend mit Stamping-Lack.

Schritt 6: Benutzung des Abziehers

Nehmen Sie jetzt den Abzieher bzw. Kratzer (Scraper) zur Hand und streichen Sie diesen einmal über die Motivplatte, um überschüssigen Nagellack vom Motiv zu entfernen. Dies ist wichtig, damit später nicht zu viel Farbe vom Nagelstempel aufgenommen wird und das Motiv dadurch verwischt.

Schritt 7: Stempel über das Motiv rollen

Dann rollen Sie den Nagelstempel einmal vorsichtig von links nach rechts über das Motiv, damit die Stempelunterseite das Motiv aufnehmen kann.

Schritt 8: Motiv auf den Nagel stempeln

Mit derselben Abrollbewegung stempeln Sie nun das Motiv auf den Nagel. Mit den weiteren Nägeln verfahren Sie ebenso.

Schritt 9: Schutzschicht auftragen

Lassen Sie die Nailart gut trocknen und versiegeln Sie dann alles mit einem klaren Top Coat, um dem Nail Art Stamping zusätzlichen Schutz zu bieten.

Stamping Nail Art Tipps und Tricks:

Sie sehen also, wie einfach sich ein kunstvolles Nagelstamping selbst umsetzen lässt. Damit Sie mit Ihrem Ergebnis rundum zufrieden sind, hier noch einige Tipps für Ihr Nageldesign.

Säuberung der Utensilien vor jedem neuen Nagel

Nachdem Sie einen Nagel mit Stamping gestaltet haben, sollten Sie die Stamping Plate, den Stempel sowie den Abzieher reinigen, bevor Sie den nächsten Nagel verzieren. Andernfalls, wenn immer neuer Lack festhaftet, werden die Nagelmotive nicht mehr sauber übertragen. Zum Reinigen können Sie Nagellackentferner und Wattepads nutzen.

Übung macht den Meister

Nail Art Stamping ist an und für sich ein einfach umzusetzendes Nageldesign, dennoch benötigen Sie ein ruhiges Händchen, etwas Fingerspitzengefühl und natürlich Übung, um saubere Stamping-Motive auf die Nägel zu zaubern. Das Schöne am Stamping ist, dass Sie nach Lust und Laune experimentieren können. Verwischte Farbe oder Nagelmotive, die Ihnen nicht gefallen oder nicht gelungen sind, lassen sich ganz einfach wieder abwischen. Tragen Sie über der Basisfarbe einen Top Coat auf, kann das Stamping-Motiv leichter wieder entfernt werden, ohne den farbigen Basislack zu beschädigen. Zudem entwickelt jeder seine ganz eigene Praxis beim Stamping. Finden Sie heraus, wie es für Sie einfacher ist, das Motiv sauber aufzubringen. Entweder, indem Sie die Hand dabei flach auflegen oder die Hand in die Luft halten und Gegendruck ausüben, während Sie stempeln.

Werden Sie kreativ!

Sie können auch Stempel-Lacke in mehreren Farben auf einem Nagel kombinieren und beispielsweise Blüten oder Herzen in unterschiedlichen Farben auf dem Nagel anordnen. Lassen Sie jedes gestempelte Motiv erst trocknen, bevor Sie ein neues hinzufügen und reinigen Sie das Stamping Set nach jedem Stempelvorgang. Gerne können Sie Ihr Nail Art Stamping auch mit anderen Nailart-Methoden kombinieren, zum Beispiel noch ein funkelndes Strasssteinchen aufkleben oder zusätzlich Nail-Charms als Zierde aufbringen.

Farben aufeinander abstimmen

Was Basisfarbe und Stempel Lack für Ihr Design angeht, haben Sie die freie Wahl. Erlaubt ist, was gefällt. Besonders harmonisch wirkt die Nailart, wenn die Farben aufeinander abgestimmt sind. Je deutlicher sich Basisfarbe und Stempel-Lack farblich unterscheiden, umso besser kommt das gestempelte Motiv zur Geltung.

Schnell arbeiten

Bei Ihrem Nagelstamping sollten Sie fix arbeiten, denn die dünne Lackschicht auf der Stamping-Platte trocknet recht schnell an. Angetrocknete Farbe wird vom Stempel dann nicht mehr gut aufgenommen.

Auf die Auswahl des Stempel-Lacks achten

Sie finden Produkte, die bereits als spezieller Stempel-Lack angeboten werden. Prinzipiell lässt sich zum Stempeln aber auch ein gewöhnlicher Nagellack verwenden. Dieser darf jedoch nicht zu dünnflüssig sein und sollte eine hohe Deckkraft haben, damit das Motiv gut zu erkennen ist.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg beim Stempeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.