Alles rund um die Naturnagelverstärkung Anleitung
Anleitungen

Alles rund um die Naturnagelverstärkung – Mit dieser Anleitung zu natürlich schönen Nägeln

Nägel müssen einiges leisten und sind herausfordernden Umwelteinflüssen ausgesetzt. Bei Problemen mit brüchigen oder rissigen Fingernägeln gibt es einige Tricks, die dabei helfen können schöne Nägel zu bekommen und das auch, wenn Sie nicht von Natur aus mit diesen ausgestattet worden sind. Für attraktive Nägel bietet die Naturnagelverstärkung eine gute Lösung endlich schöne Fingernägel zu erhalten. In diesem Beitrag erfahren Sie daher alles über die Naturnagelverstärkung und ihre Vorteile, wie Sie Ihre Nägel zu Hause verstärken oder die Verstärkung wieder entfernen können und welche Utensilien Sie dafür benötigen.

Was ist eine Naturnagelverstärkung?

Um die eigenen Nägel vor Umwelteinflüssen zu schützen oder um brüchigen oder rissigen Nägeln vorzubeugen, kann ein UV-Gel auf die Nägel getragen werden, damit der Naturnagel verstärkt wird. Dabei wird mit verschiedenen Gelen gearbeitet, die in einem UV-Lichthärtungsgerät ausgehärtet werden. Wenn Sie also unter brüchigen oder einreißenden Nägeln leiden, bietet eine Naturnagelverstärkung die Lösung, um Ihre Fingernägel wieder attraktiv erscheinen zu lassen.

Wann benötige ich eine Naturnagelverstärkung für meine Nägel?

Eine Naturnagelverstärkung bietet sich immer dann an, wenn eingerissene Naturnägel Sie bei den einfachsten alltäglichen Dingen, wie Gartenarbeit, Geschirrspülen, Putzen oder Ankleiden behindern. Das Einreißen eines Naturnagels ist ärgerlich und meistens auch nicht sonderlich attraktiv und kann besonders im Alltag, wenn Sie Ihre Fingernägel präsentieren möchten, unangenehm werden.

Gesundheitliche Konsequenzen durch eingerissene Nägel

Ein Einreißen der Nägel kann in Extremfällen ernsthafte gesundheitliche Konsequenzen haben. Wenn sich ein Riss oder Spalt weiter ausdehnt, kann es im schlimmsten Fall zu einem Bruch des Nagelbetts kommen. So ein Bruch verheilt leider nur sehr langsam, ist schmerzhaft und kann zu Infektionen führen. Je tiefer sich so ein Riss im Naturnagel befindet, desto gefährlicher wird dieser für das empfindliche Nagelbett und die darum liegende Nagelhaut. Wenn Sie also Wert auf gepflegte Nägel und ein gesundes Nagelbett legen, sollten Sie über eine Naturnagelverstärkung nachdenken.

Wie kann ich meine Naturnägel verstärken?

Die Naturnagelverstärkung dient der Stärkung des Naturnagels und wird daher im Gegensatz zur Gel- oder Acrylnagelmodellage meist nicht mit künstlichen Nägeln oder Tips modelliert. Bei der Naturnagelverstärkung wird der Naturnagel mit Gel bearbeitet und überzogen, sodass der Nagel vor weiteren Brüchen oder Rissen geschützt wird. Gelverstärkte Naturnägel bieten die Möglichkeit einen langfristigen Look zu zaubern, ohne dass das Wachstum der Naturnägel behindert wird. Beanspruchte Nägel können somit makellos aussehen und benötigen noch nicht einmal einen farblichen Lack, damit sie attraktiv wirken.

Naturnägel im Nagelstudio verstärken lassen oder lieber selber machen?

Die Naturnagelverstärkung kann in einem professionellem Nagelstudio oder auch von zu Hause gemacht werden. Die Kosten in einem Nagelstudio können dabei stark variieren und liegen circa zwischen 25 und 50 Euro. Die Naturnägel werden meist von professionellen und geschulten Nageldesignerin modelliert und verstärkt. Wenn die Nägel von zu Hause verstärkt werden sollen, müssen Sie wissen wie eine Verstärkung genau gemacht und welches Zubehör benötigt wird. Es ist wichtig, dass Sie den genauen Ablauf der Nagelmodellagebeachten, da die zu bearbeiteten Nägel schnell beschädigt werden können und eine korrekte Verstärkung so nur umso länger dauern würde. Die ersten Anfänge werden wahrscheinlich etwas länger dauern, aber mit der Zeit und etwas Übung kann alles genau so ablaufen, wie bei einer professionellen Verstärkung in einem Studio.

Komplettpakete für die Naturnagelverstärkung

Wenn Sie sich dafür entscheiden Ihre Fingernägel selbst zu verstärken, benötigen Sie eine Grundausstattung für die Nagelmodellage. Komplettpakete für perfekt aussehende Nägel bieten sich daher besonders für die Verstärkung Ihrer Nägel von zu Hause an, da Sie alle wichtigen Utensilien für die Verstärkung Ihrer Nägel mit Gel beinhalten. Die Anschaffung einer Grundausstattung für das Modellieren von zu Hause rechnet sich sogar schon nach wenigen Anwendungen, auch wenn das Modellieren Ihrer Nägel zuerst ein wenig Geschick und Übung erfordert.

Was wird für die Naturnagelverstärkung von zu Hause benötigt?

Für natürlich schöne Nägel, die mit Hilfe einer Naturnagelverstärkung stabilisiert werden, benötigen Sie einige wichtige Utensilien. Ähnlich einer Gelmodellage wird auch hier mit verschiedenen UV-Gelen gearbeitet. Für die Verstärkung der Naturnägel benötigen Sie: 

  • Haft-, Aufbau- und Versiegelungsgel und ein Frenchgel für die Spitze
  • Cleaner und Zelletten für die Entfernung der Schwitzschicht 
  • Staubbürste
  • UV-Lampe
  • Pinsel
  • Feilen und einen Buffer, welche sich auch in dem professionellem StarterSet von 99nails befinden.

Anleitung – und so funktioniert die Naturnagelverstärkung!

1. Vorbereitung der Naturnagelverstärkung

Bevor es mit der Bearbeitung losgeht, sollten Sie sich zuerst die Hände waschen und desinfizieren, damit keine Verunreinigungen die Nagelverstärkung stören können. Zu Beginn der Bearbeitung der Naturnägel müssen die Nägel vorbereitet werden. Dabei wird zuerst die Nagelhaut zurückgeschoben und vorsichtig von der Nagelplatte gekratzt. Danach werden die Nägel in eine gewünschte Form gefeilt und die Oberfläche der Nägel mit dem Buffer bearbeitet. Der Buffer entfernt den natürlichen Glanz der Nägel und schafft eine raue Oberfläche der Naturnägel, die es dem Gel leichter machen soll auf den Nägeln zu halten.

2. Auftragen des Haft-Gels

Im nächsten Schritt kann mit dem Auftragen des Haft-Gels für die Nagelmodellage angefangen werden. Dabei sollten Sie darauf achten, dass nicht zu nah am Nagelrand gearbeitet wird, da es sonst zu Verletzungen der Nagelhaut kommen und das Gel eventuell nicht so gut halten kann. Nachdem das Gel aufgetragen worden ist, halten Sie die Hand kurz in ein UV-Lichthärtungsgerät zum Aushärten. Belassen Sie die entstehende Schwitzschicht auf den Nägeln, da diese für eine bessere Haltbarkeit von Vorteil ist.

3. Auftragen des Aufbau-Gels

Als nächstes wird eine weitere dünne Schicht des Aufbaugels mit einem Pinsel aufgetragen und ein zweites Mal in dem UV-Gerät ausgehärtet. Nach dieser weiteren Aushärtungszeit kann ein weißer Nagelrand im French-Look auf die Nägel gebracht werden. Dieser wird mit einem weiteren Pinsel aufgetragen. Anschließend werden die Nägel nochmals ausgehärtet.

4. Zweite Schicht des Aufbau-Gels

Wenn die Schicht eine kurze Zeit im Lichthärtungsgerät verblieben ist, wird eine erneute etwas dickere Schicht des Aufbau-Gels aufgetragen. An diesem Punkt gibt es die Möglichkeit, die Naturnägel mit selbstklebenden Schablonen zu verlängern. Diese werden an der Fingerseite fixiert und sollten bündig und passend verlaufen.

5. Nachbearbeitung der Schichten

Wenn die Nägel ausgehärtet sind, sollte die entstandene Schwitzschicht mit der Cleaner-Flüssigkeit und den Zelletten entfernt werden. Danach dürfen die Nägel nochmals mit einem Buffer angeraut und gefeilt werden. Es ist wichtig, dass der Nagelrand so flach wie möglich gefeilt wird, sodass die Sichtbarkeit des später herauswachsenden Nagels so gering wie möglich ist. Außerdem sollten Sie den Feilstaub mit einer Bürste oder einem feinen Pinsel entfernen.

6. Auftragen der Versiegelung

Im letzten Schritt der Naturnagelverstärkung erfolgt nun das Auftragen des Versiegelunggels für das Nageldesign. Hierbei wird eine Schicht des Gels auf den Nagel aufgetragen und nach einer etwas längeren Aushärtungszeit im UV-Lichhärtungsgerät, von der entstandenen Schwitzschicht entfernt. Abschließend können Nägel und Hände mit einem Pflegeöl und einer Creme behandelt werden.

Wie oft sollte die Naturnagelverstärkung aufgefüllt werden?

Die Gelnägel sollten alle drei bis vier Wochen aufgefüllt werden, damit Sie weiterhin attraktive und gepflegte Nägel besitzen können. Je nachdem wie schnell Ihre Nägel wachsen, sollte auch ein Auffüllen der Naturnagelverstärkung erfolgen. Dies kann bei manchen Menschen schneller und bei anderen langsamer passieren. Wichtig ist jedoch, dass Sie sich mit Ihren Nägeln wohlfühlen. Sobald sich jedoch etwas von der Gelschicht ablöst, sollte die Naturnagelverstärkung erneuert werden, damit keine Infektionen und Schäden am Naturnagel entstehen können. 

Wie wird die Naturnagelverstärkung entfernt?

Die künstliche Verstärkung der Naturnägel kann jederzeit problemlos entfernt werden und wird hauptsächlich abgefeilt. Dabei sollte jedoch vorsichtig gearbeitet werden, da unvorsichtiges Feilen sonst zu einer Beschädigung des echten Nagels führen kann. Zudem sollte schon beim Auftragen des Gels darauf geachtet werden, dass nur dünne Schichten des Gels aufgetragen werden.

Weiche und dünne Nägel nach dem Entfernen der Naturnagelverstärkung

Die Naturnägel werden aufgrund der Kunststoffschicht auf dem Nagel nicht mit Sauerstoff versorgt. Sauerstoff sorgt allerdings für die Härtung des Nagelkreatins. Daher sind die Nägel in den ersten Tagen ohne die Verstärkung sehr weich. Ein guter Tipp: Nägel und Nagelhaut können mit Nagelöl gepflegt und die Hände eingecremt werden. Zudem sollten die Nägel erst einmal nicht lackiert werden, damit die Nägel wieder härter werden können. 

Worauf sollte beim Entfernen der Naturnagelverstärkung geachtet werden?

Beim Entfernen der Naturnagelverstärkung sollte darauf geachtet werden, dass das Entfernen schonend erfolgt. Dafür ist es wichtig, dass beim Abfeilen der Gelnägel die richtigen Feilen verwendet werden, um Beschädigungen am Naturnagel vorzubeugen. Die richtige Feiltechnik sollte mit einer elektrischen Feile geübt werden und passende Arbeitsmittel für das Entfernen der Nagelverstärkung vorliegen.   

Welche Feile sollte zum Entfernen der Gelmodellage genutzt werden?

Wenn das grobe Gel der Naturnagelverstärkung mit der elektrischen Feile entfernt worden ist, können die Nägel vorsichtig per Hand weiter gefeilt werden. Dabei gilt: Je näher man dabei dem Naturnagel kommt, desto weniger Druck sollte auf den Nagel ausgeübt werden. Dabei sollte auch darauf geachtet werden, dass eine feine Feile verwendet wird. Für das Feilen der Naturnägel sind Feilen in den Stärken 180 bis 240 Grit geeignet, damit die Nägel nicht beschädigt werden.

Der letzte Schritt bei der Entfernung der Naturnagelverstärkung

Wenn die meisten Gel-Rückstände entfernt sind, kann der letzte Rest mit einem feinen Buffer entfernt werden. Anschließend können die Naturnägel noch mit einer Polierfeile behandelt werden, damit die Oberflächen der Nägel wieder glänzen können. Zum Abschluss und zur Pflege der Nägel kann ein Nagelöl auf die Nagelhaut und den Nagel aufgetragen und die Hände mit einer pflegenden Creme eingecremt werden.

Unser Fazit zu der Naturnagelverstärkung

Die Naturnagelverstärkung ist insbesondere für Personen geeignet, die mit brüchigen und rissigen Nägeln kämpfen und im Beruf oder Privatleben mit einem gepflegten Erscheinungsbild beeindrucken wollen. Die Verstärkung der Naturnägel ist für Personen optimal, die viel Wert auf Natürlichkeit legen und stellt somit eine gute Lösung zur Verstärkung der Nägel und ein perfektes Aussehen dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.